Champions Berlin 2018: Kobra Ladies auf Platz 8

Rückblick: Ende Oktober erhielten die Kobra Ladies die Nachricht, dass sie als Mannschaft für den Preis „Champions 2018 – Berlins Sportler des Jahres“ nominiert wurden. Welch große Ehre! Standen neben ihnen doch gestandene Berliner Profiteams wie Hertha BSC, Alba Berlin oder die Eisbären Berlin. Auch als absoluter Außenseiter wollten sie alles geben und um jede Stimme kämpfen, denn dieser Preis wurde neben einer Jury auch zur Hälfte vom Publikum in einem Online-Voting gewählt. Zu diesem Zweck drehten die Ladies sogar eigens ein Video, das über die sozialen Medien verbreitet wurde und zur Stimmabgabe aufrief.

Am vergangenen Samstag fand nun die 40. Verleihung der Champions-Preise im Estrel Hotel Berlin statt. Neben 2.000 weiteren Gästen präsentierte sich auch eine kleine Kobra-Ladies-Delegation aus neun Spielerinnen sowie Headcoach Lukasz Kroll. Alle hatten sich dem Anlass entsprechend in Schale geworfen – einzige Maßgabe: es musste navyblau sein. Getreu dem Motto „Navy is not a colour, navy is an attitude!“. Es war ein unterhaltsamer Abend, gerahmt von den Auszeichnungen der besten Einzelsportler, Teams und Trainer.

Die Kobra Ladies wurden letztendlich mit dem 8. Platz in der Mannschaftswertung belohnt. Mit stolzen 7,77 Prozent lagen sie ganz knapp hinter Hertha BSC (7,99 Prozent). Die Ladies gratulieren den besten Teams der Hauptstadt: Alba Berlin, Eisbären Berlin sowie Füchse Berlin und werden im kommenden Jahr wieder angreifen, um solch einen Erfolg vielleicht sogar zu übertrumpfen.

Wir sind stolz und freuen uns immer noch sehr, dass wir mit der Nominierung 2018 unseren geliebten Sport, American Football, bei dieser Veranstaltung vertreten durften. Ein großer Dank geht an alle, die für uns gestimmt und damit unterstützt haben, die Aufmerksamkeit auf die Football-Szene Berlins sowie auf den Frauenfootball zu richten.

Dieser erfolgreiche Abend wurde auf der anschließenden Party im Estrel zusammen mit all den anderen anwesenden Sportlern aus den verschiedensten Sportarten gebührend gefeiert.