Nordischer Krimi – Auswärtsfahrt nach Cottbus

Man nehme 16 Grad, bedeckten Himmel, starken Wind und fahre in die Stadt der tausend Blitzer.

Und wer jetzt an einen Krimibeginn denkt, liegt gar nicht so falsch.

Denn die Begegnung der Spielgemeinschaft Berlin Kobras / Beelitz Blue Eagle mit den Cottbus Crayfish glich einem Krimi frappierend.

Bereits nach wenigen Spielzügen stand fest, dass es allen schwer fiel sich zu konzentrieren.

Strafen, Flüchtigkeitsfehler und die berühmte Frage „was noch mal“ ließ Böses ahnen.

Doch scheinbar hatte jemand ausreichend Glück eingepackt und dem Gegner erging es nicht besser

und so entbrannte sich ein Kampf um jedes einzelne Yard auf Augenhöhe.

Mit einem einzelnen Punkt Unterschied ging es nach einer schnellen ersten Halbzeit mit 7-6 in die Pause.

Eine Pause aus der die SG gestärkt und konzentriert zurückkam und zeigte, dass Football alles ist, was sie spielen wollten.

Mit Elan und Fokus dominierten sie das gegnerische Team und zogen jeden Drive in die Länge.

Touchdown über Touchdown – finaler Punktestand 42 – 12.

Und so ging es heiter und vollzählig durch Gewitterstürme zurück nach Berlin – wissend, dass Glück allein dann doch nicht reicht.